Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

LVZ: Auftaktregatta mit mehr als 30 Booten

1. Mitteldeutsche Segelwoche startete am Wochenende am Cospudener See

Von Frank Döring · Artikel aus der LVZ · 24. August 2020 · Seite 24

Mehr als 30  Boote waren auf dem Wasser,als am Sonnabend mit der offenen Regatta des Cospudener Yacht Clubs um das Blaue Band die 1. Mittel­deutsche Segel­woche startete. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Auftakt“, freute sich der Präsident des Seglerverbandes Sachsen, Reinhard Bläser. „Wir wollen ja in Sachsen, Sachsen-Anhalt und ThĂĽringen das Segeln auf allen Revieren stärker als Breitensport etablieren.“ Mit der bisherigen Resonanz kann der Segler-Präsident gut leben. So sei eine Kutter­besatzung aus ThĂĽringen hier gewesen, die sonst immer an der Kieler Woche teilnimmt.

Bis zum kommenden Wochenende organisieren Vereine der drei mittel­deutschen Segler-Verbände parallel Wett­kämpfe, Trainings­lager und zahlreiche Angebote zum Mitmachen. Auf dem Programm der Segel­woche stehen unter anderem eine Zwei­tages­fahrt auf der Elbe, Trainings­lager an Talsperre Pöhl, Berzdorfer und Partwitzer See sowie eine Boots­haus­weihe auf der Goitzsche. „Das soll helfen, den Kreislauf von Wirtschaft, Tourismus, Politik und Segelsport in Gang zu bringen“, sagte Bläser gegenĂĽber der LVZ.

Der Cospudener sei da schon sehr weit entwickelt, erklärte. Aber es gebe auch noch „Entwicklungs­land“, wie beispiels­weise den Zwenkauer See, an dessen Nord­ufer ein sächsisches Segel­zentrum entstehen soll. Mithin tourt Bläser, der selbst Mitglied im Cospudener Yacht Club ist, in den nächsten Tagen auch quer durch Mittel­deutsch­land, um fĂĽr den Segelsport als Hobby fĂĽr Jeder­mann zu werben. Aus diesem Grund plant der Segler­verband auch im bereits gut ent­wickelten Revier am Cospudener See Schnupper­angebote fĂĽr Neulinge. Am 27. und 28. August haben Interessenten die Möglichkeit, in Booten der Laser-Klasse mal einen Segeltörn zu wagen, zehn Boote werden dafĂĽr auf dem Wasser sein. Zudem sei geplant, Blinde und Sehschwache an Bord zu holen, berichtete Bläser. Sie könnten sich auf einen erfahrenen Skipper verlassen, aber durchaus auch selbst das Ruder ĂĽbernehmen.

Das Finale der 1. Mittel­deutschen Segel­woche steigt am nächsten Wochenende ebenfalls am Cospudener See mit der „Expovita“ und den Mittel­deutschen Jugend­meister­schaften. Die Organisatoren erwarten dazu mehr als hundert Boote.
Von Frank Döring · Artikel aus der LVZ · 24. August 2020 · Seite 24
LVZ 21.07.2020 Seite20
Foto in der LVZ: André Kempner