Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Mitteldeutsche Segelwoche 2021

2. Mitteldeutsche Segelwoche erfolgreich- starke Plattform fĂĽr Darstellung des Vereinslebens

Mit der Entscheidung, eine Mitteldeutsche Segelwoche (MDSW) ins Leben zu rufen und diese zur Tradition zu entwickeln wurde vor über 2 Jahren im Segler-Verband Sachsen ein neuer Weg eingeschlagen, das Vereinsleben rund um die Mitteldeutsche Kooperation der Seglerverbände Thüringens, Sachsen-Anhalts und Sachsens zu fördern und öffentlich wirkungsvoller darzustellen.
Die 2. Mitteldeutsche Segelwoche hat vom 21. bis 29. August die strategischen Aufgabenbereiche des Segelsports und der Vereine als „Extrakt“ mit Veranstaltungen abgebildet: Kinder- und Jugendarbeit, Freizeitsegeln und Mitmachangebote für Familien, Regattasport.

Mona Küppers eröffnete die 2. MDSW und das 13. Sächsische Wassersportgespräch am geplanten Standort des Mitteldeutschen Segelzentrums und wies auf die Zukunftsfähigkeit hin. Hier „vor Ort am Zwenkauer See“ erhielten Politiker und Unterstützer der Bergbauregion Gelegenheit, mit Seglern, Surfern, Kitern, Anwohnern und Interessenten in den Dialog zu treten. Mensch und Natur beim Entwickeln und Gestalten von ehemaligen Bergbauregionen in Einklang zu bringen war Gesprächstenor und ermöglicht aus Sicht des SVS für Naturschutz und Sport die Chance auf Nachhaltigkeit.
Um nicht privilegierten Kindern Natur und Segelsport näher zu bringen, organisierten SVS und DSV eine Road Show am Kulkwitzer See bei Leipzig, welche mit Trainern, Segelbooten und Lernstationen vier Tage die Vereinsarbeit unterstützte. Über 100 Hortkinder konnten probieren, was Wasser alles kann und wie sich das Führen eines Segelbootes anfühlt. Große Begeisterung auf Seiten der Kinder und dem Seglerverein Leipzig e.V. machten schon während der Veranstaltung klar: das wollen wir im kommenden Jahr wieder erleben! Auf Anregung der IHK Leipzig trugen die im SachsenSail e.V. organisierten Wirtschaftskapitäne die Segelregatta um den Preis der Wirtschaft am Cospudener See aus. Eröffnet wurde die Veranstaltung mit besinnlichem Segelsegen und Glockengeläut in der Fahrradkirche Zöbigker. Das 10-jährige Jubiläum des Segelkreuzes, das aus einer vom Cospudener See stammenden Eiche geschnitzt wurde, bot den symbolischen Anlass. Der Verein Freunde der Fahrradkirche Zöbigker, Pier1, SachsenSail und SVS schafften damit nicht nur die Integration der Wirtschaft, sondern schlugen erstmals die Brücke der MDSW an Land, eine Entwicklung, die sich bei den folgenden Segelwochen verstärken wird.
Wie fühlt es sich an, keinen festen Boden unter den Füßen zu spüren? Antwort darauf gab die Mitmachveranstaltung „Jeder kann segeln“. Zwei Tage standen die Laser Bahias vom SVS zur Verfügung, um Interessierten und „Zaungästen“ einen kurzen Segeltörn unter Anleitung von erfahrenen Skippern zu ermöglichen.
8 Tage konzentrierten sich über 30 Segelveranstaltungen der Mitgliedsvereine in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf die Mitteldeutsche Segelwoche. Trainingslager, Zweistädtetörn, Kuttersegeln für Laien, Regatten ums Blaue Band an vielen Seen, Mitteldeutsche Jugendmeisterschaften in verschiedenen Bootsklassen, Deutsche Meisterschaften im Seesport, traditionelles freies Vereinssegeln für Segler und Interessierte und jede Menge Gespräche füllten die 2. MDSW auf vielen Revieren der Regionen intensiv aus.

Auch in der Öffentlichkeitsarbeit ist die 2. MDSW in Zusammenarbeit mit den Vereinen schon etwas “erwachsener“ geworden. Social Media- Kanäle wurden erstmals eingeschlossen und mit aktuellen Beiträgen gefüllt, Werbemittel mit eigenem MDSW- Logo wurden entworfen, Regatta-Teilnehmer erhielten MDSW- Basecaps als Dankeschön fürs Mitmachen. Ein Jugend-Kamerateam begleitete die Veranstaltungen an verschiedenen Orten und stellte bei youtube mdsw21 Kurzberichte ein.
Presse, MDR-Fernsehen und regionale Medien berichteten deutlich häufiger als im Vorjahr über die MDSW..
Bilder von Hobby-Fotografen und „Schnappschuss- Fotos“ waren gefragt, um die einzelnen Highlights festzuhalten, ein Fotowettbewerb brachte folgende drei prämierten Bilder hervor:
Platz 1 „Boote erobern den Strand“
Platz 1 „Boote erobern den Strand“
Platz 2 „Dankeschön-Lichterfahrt“
Platz 2 „Dankeschön-Lichterfahrt“- Buntes Leuchten von Bord bis ans Land …..
Platz 3 „Segelweltmeister in spe
Platz 3 „Segelweltmeister in spe?!“

Zum Schluss sei allen Helfern, Organisatoren, UnterstĂĽtzern und Mitmachern nochmals herzlich gedankt fĂĽr ihren Beitrag zu dieser ĂĽberaus erfolgreichen 2. Mitteldeutschen Segelwoche.
Nach kurzer Pause zum Durchatmen startet bereits die Vorbereitung auf die dann schon traditionelle 3. Mitteldeutsche Segelwoche.
Klar, vom 20. bis 28. August 2022 in Mitteldeutschland, fast ĂĽberall!
Sylvia Schumann, Ă–ffentlichkeitsobfrau SVS