Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Pfingsttrainingslager 2021 am Zwenkauer See

Segeln - geht immer!
Nach un­se­rer lan­gen Se­gel­pau­se, soll­te es fĂĽr uns nun end­lich wie­der los­ge­hen. Denn die­ses Jahr sind meh­re­re Hö­he­punk­te ge­plant, an de­nen wir teil­neh­men möch­ten. Vie­le wol­len En­de Au­gust zur Deut­schen Meis­ter­schaft nach Tra­ve­mĂĽn­de und drei von uns freu­en sich Mit­te Ju­li auf die O’pen Skiff WM in Sar­di­ni­en. Und da­fĂĽr muss trai­niert wer­den!

Zwenkau Trainingslager 2021Des­halb hat zu Him­mel­fahrt un­se­re Heim­trai­ne­rin Sil­ke Schwar­zer fĂĽr uns ein Trai­nings­la­ger ĂĽber vier Ta­ge am Zwen­kau­er See or­ga­ni­siert. Dan­ke noch­mal da­fĂĽr! Sil­ke ist näm­lich das gan­ze Jahr ĂĽber fĂĽr uns da und bie­tet uns im­mer wie­der die Mög­lich­keit (wenn es C… zu­lässt) uns auf dem Was­ser zu tref­fen und ge­mein­sam in klei­nen Grup­pen zu trai­nie­ren. Da­durch ha­ben wir hier in Leip­zig und Um­land ei­ne su­per Skiff­grup­pe zu­sam­men be­kom­men, was me­ga­cool ist und da­durch ha­ben wir uns in dem letz­ten Jahr auch seg­le­risch so ver­bes­sern kön­nen!
Copuden RegattaNa­ja, und dann kam noch ein spon­ta­nes An­ge­bot da­zu: noch­mal auf dem Zwen­kau­er und noch­mal fĂĽr drei Ta­ge trai­nie­ren zu kön­nen. Dies­mal trai­niert von Bas­ti Glatz, der aus Köln ins Leip­zi­ger Neu­se­en­land kam, um ge­mein­sam mit uns aufs Was­ser zu ge­hen. Der Plan stand al­so, denn nach dem Trai­nings­la­ger ist vor den Re­gat­ten und wir al­le sechs muss­ten nicht lang ĂĽber­le­gen und wa­ren da­bei! Un­ter­stĂĽtzt wur­de Bas­ti von Tho­mas und das war vor al­lem an den ers­ten bei­den Ta­gen auch gut so, denn der Wet­ter­gott hat uns ge­nia­le Be­din­gun­gen mit viel Wind be­schert. Die stei­fe Bri­se mit bis zu 44 Kno­ten hat uns die gan­zen drei Ta­ge nicht im Stich ge­las­sen, ein­fach nur me­ga! Schnell aus dem Ha­fen­be­cken raus und schon in der DĂĽ­se des Zwen­kau­er Sees, in der wir uns in der Vor­mit­tags- und Nach­mit­tags Trai­nings­ein­heit rich­tig gut aus­pro­bie­ren und ĂĽben konn­ten. Schaut Euch ein­fach die Bil­der an, dann wisst ihr, was wir mei­nen .
Copuden RegattaAuf dem Plan stand ne­ben Boots­hand­ling mit Ma­nö­vern, Kur­sen, Ton­nen­run­dun­gen, na­tĂĽr­lich Re­gat­tastarts, Match-Race, Team Race auch ein Speed­sla­lom der am En­de des zwei­ten Ta­ges noch­mal ein ab­so­lu­tes High­light war. Wir woll­ten nicht rein, aber es war auch schon wie­der 17 Uhr und an die­sem Tag hat­ten wir noch ei­nen Vi­deo­call zur Aus­wer­tung und Ana­ly­se un­se­rer Ma­nö­ver und Starts ge­plant.
Dan­ke an Bas­ti, dass du uns so in­ten­siv auf die be­vor­ste­hen­den Re­gat­ten vor­be­rei­tet hat, das hat echt SpaĂź ge­macht mit dir! Und Dan­ke an den 1. Yacht­club Zwen­kau e.V., dass wir Eu­re Lo­ca­ti­on mit nut­zen durf­tet und ihr uns bei der Ha­fen­or­ga ge­hol­fen habt!

Viele GrĂĽĂźe vom Leipziger Neuseenland und bis bald!
Malte Kreutzer, Seglerverein Leipzig e.V. (Segel-Nr. 8548)

Die Maßnahme wurde aus Etatmitteln der DSV-Seglerjugend und der SVS-Seglerjugend gefördert.


Zwenkau Trainingslager 2021