Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Rumpokal Oberelbe • 2018

Knapp 20 erwachsene Optimisten aus acht säch­sischen Vereinen starteten zum dies­jähr­igen Rumpokal. Die Stimmung war gut, kannten sich doch die meisten Teil­nehmer aus den Vor­jahren, Wind und Wetter versprachen 2 spannende Wett­fahrten.

Beim Start erlebten die Zuschauer ein seltenes Bild, die Optis segelten dank des guten Ostwindes mit anfangs 4 BF gegen Strom und Wind strom­auf. Dann ging es platt vor dem Wind gen Losch­witzer Hafen. Mehr­mals wurden wegen der Wind­abdeckungen die Plat­zierungen hin und her gewĂĽrfelt. Frei­segeln geht bei achter­lichem Wind und der wegen Niedrig­wasser schmalen Elbe nur begrenzt. Den Losch­witzer Hafen erreichte als Erste Sigrun Sende (1. SC Partwitz) vor Robert Guderitz (Wassersportclub Dresden- Loschwitz) und Iris Bönisch (SC Dresden-Wachwitz).

Nach einer kleinen Stärkung und dem Rest Rum fĂĽhrte dann die 2. Wett­fahrt vorbei an den drei Dresdner Elbsch­lössern zum Johann­städter Ufer. Ein Fanclub spornte die Segler aus luftiger Höhe von der Wald­schlöss­chen­brĂĽcke aus an. Der Wind drehte durch die Elb­biegung von achter­lichem leicht auf Raum- bis Kreuz­wind. Und wieder wurde das Feld gut durch­einander gewĂĽrfelt. Das Ziel, strom­abwärts der Johann­städter Fähre gelegen, kreuzten als Erste Thomas Baumgart (Seesportclub Zittau) vor Iris Bönisch und Jens Tusche (beide SCW).

Jetzt musste die jugend­liche Wett­fahrt­leitung mit UnterstĂĽtzung von Trainerin Bea Ulbrich genau rechnen. Drum nahm dies auch seine Zeit in Anspruch. Es siegte Iris Bönisch (SCW) vor Sigrun Sende (1. SCP) und Robert Guderitz (WDL), der zugleich den Holz­boot­pokal gewann.

JT • Segelclub Dresden-Wachwitz e.V.   

WeiterfĂĽhrende Links:
• Ausrichtender Verein:• Segelclub Dresden-Wachwitz e.V. (SCW), • SCW Facebookseite
• Bericht auf der Webseite des SCW
• Segelrevier: Elbe zwischen Wachwitz und Johannstadt ab Elbkm 47,2

Rumpokal 2018