Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Große Segler in kleinen Kisten – Rum Pokal 2016

Bei Kälte und leichtem Westwind segelten 23 Erwachsene aus 7 sächsischen Vereinen Anfang November noch einmal um den Rumpokal auf der Dresdner Elbe! Das Besondere dieser Veran­staltung ist das Alter der Wett­kampf­leitung - die Junioren der IG Junioren­segeln Ober­elbe waren zahl­reich ver­treten und beset­zten wichtige Stat­ionen. So unter­stützten sie die Segler beim Auf­takeln und Ab­slippen der Boote, starteten und sicherten die Veran­staltung mit drei Sicherungs­booten ab!
Da der Wind leider bei der ersten Wett­fahrt noch schlief, entschieden die Organi­satoren sich für einen Start im Zeit­fenster. In der Vor­bereitungs­zeit reihten sich 23 Optis am steinigen Wach­witzer Ufer, ein Härte­test für die Füße. Dann ging es stromab - den Zuschauern am Ufer und dem strom­auf fahrenden Boot der WSP bot sich ein schönes Bild! Gefragt war bei den Seglern nicht nur die Kenntnis der Wind- und Strömungs­ver­hält­nisse - manchmal gehörte auch ein gehöriges Maß an Glück dazu, einen Wind­strich zu erwischen! Begleitet wurde das Regatta­feld von einem kleinen Fan­club, häufig sah man am Ufer auch Zufalls­fotografen beein­druckter Zuschauer.
Nach dem Ziel­durch­gang in Loschwitz segelten und paddelten die Teil­nehmer in den Hafen und nutzten die Angebote der Loschwitzer - Kartoffel­salat und Heiße Getränke waren eine gute Grundlage für nette Gespräche. Nebenbei wurden alle gewogen, eine Handicup-Wertung für alle Schwer­gewichte war aus­geschrieben!
Die zweite Wett­fahrt wurde trotz zunehmenden leichtem Westwind ebenfalls im Zeit­fenster gestartet - eine Heraus­forderung für die souverän auftretende Wett­kampf­leitung! So standen erst bei der Sieger­ehrung wirklich die Gewinner fest!
Sigrun S. (1.SCP) errang den Rumpokal (Gesamtwertung), dicht gefolgt von Jens T. (SCW), der auch den Holzbootpokal mit nach Hause nahm! Der älteste Teilnehmer (78) startete übrigens für den DSC1910!
Nach der Sieger­ehrung wurden am Johann­städter Ufer die Optis verladen und zurück zu den Vereinen gebracht, mit dabei der Sammel­transport von 8 Optis, den mit bewährter Weise Wolfgang B. (SCW) organisierte.
Jede Veranstaltung hinterlässt Erinnerungen und neue Ideen! Hoffen wir, dass der nächste, 22. Rumpokal ebenfalls ein Erfolg wird.

Iris Böhnisch • Segelclub Dresden-Wachwitz e.V.   

Weiterführende Links:
• Ausrichtender Verein:• Segelclub Dresden-Wachwitz e.V. (SCW), • SCW Facebookseite
• Bericht auf der Webseite des SCW
• Segelrevier: Elbe zwischen Wachwitz und Johannstadt ab Elbkm 47,2


Rumpokal 2016