Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Blaues Bank Pirk

Am bislang heiĂźesten Wochenende dieses Sommers trafen sich die Besatzungen von 36 Booten an der Talsperre Pirk zum Blauen Band 2013. Der Wetterbericht sagte Temperaturen bis zu knapp 40 Grad, jede Menge Sonnenschein und wenig, sehr wenig Wind voraus. Trotzdem waren alle guten Mutes und lieĂźen sich die Lust am Segeln nicht vermieĂźen....

Zur Eröffnung am Samstag Mittag begrüßte der Wettfahrtleiter Frieder Schramm alle auf das Herzlichste. Wie immer hatte er für jeden ein gutes Wort parat. Petra Krüger, FD- Seglerin vom TSV Oelsnitz, erzählte, wie es dazu kam, daß die FD-Klasse bei diesem Blauen Band mitfährt – und sogar eine Ranglistenregatta hier in Pirk austrägt.

Mit einer kurzen Verspätung wurde am Samstag Mittag die erste Wettfahrt gestartet – 6 Bootsklassen in 3 Gruppen -. Der Wind war gerade ausreichend zum Segeln. Gleich im Anschluß daran folgten zwei weitere Wettfahrten, in denen es sogar stellenweise Trapezwind und vereinzelte Kenterungen gab.

Bei der glühenden Hitze kamen wir beim Segeln ganz schön ins Schwitzen, so daß sich einige Segler zwischen den Wettfahrten mit einem kurzen Abtauchen ins Wasser der Pirk erfrischten.
Traditionell gab es bei der 2. Wettfahrt einen Massenstart. Das schnellste Boot bei dieser Wettfahrt erhielt den Olaf-Mönnicke-Gedächtnispokal. Dieser ging zum 2. Mal an die FD-Besatzung Dr. Mario Dietzel und Robin Götz vom Segelclub Handwerk Plauen e.V..

Am Abend lud das Seglerheim Pirk wie immer zum Regatta-Ball ein. Der Wettfahrtleiter lieĂź es sich nicht nehmen, zu vorgerĂĽckter Stunde eine (kurze) Zwischenauswertung vorzunehmen. Er hatte noch den Optimismus, am Sonntag 11 Uhr die 4. Wettfahrt zu starten. Diese kam aber auf Grund des fehlenden Windes nicht zustande.

Nach der Regattasuppe am Mittag fand mit der anschlieĂźenden Siegerehrung
das Blaue Band der Talsperre Pirk 2013 einen wĂĽrdigen AbschluĂź.

Andrea Meister


Ergebnisse

• Flying Dutchman: 1. Mario Dietzel/Robin Götz (SC Handwerk Plauen, 2. Felix Albert/Rolf Albert (Seglerverein Leipzig Südwest/SSV Einheit Plauen), 3. Marco Lieberth/Mario Götz (SSV Einheit Plauen).

• Finn: 1. Ron Fischer (SC Handwerk Plauen), 2. Robert Piechutta (SSV Einheit Plauen), 3. Carolin Behrens (SC Handwerk Plauen).

• Optimist: 1. Luca Fischer (SC Handwerk Plauen), 2. Maximilian Trommer (SSG Reichenbach), 3. David Holzmann (SC Handwerk Plauen).

• 420er: 1. Jule Hiemisch/Stella Krieglstein (TSV Oelsnitz), 2. Florian Jüngel/Eric Bialojahn (TSV Oelsnitz).

• Z-Jolle: 1. Edgar Schönweiß/Ulrich Bahl (TSV Oelsnitz), 2. Gunter Schilha/Aribert Gündel (TSV Oelsnitz), 3. Andrea Meister/Steffen Bork (TSV Oelsnitz).

• Ixylon: 1. Bettina Pippig/Steffen Weigel (SSG Reichenbach), 2. Peter Schmutzler/Anja Berger (TSV Oelsnitz), 3. Anja Weller/Ronald Ziegner (SC Handwerk Plauen/TSV Oelsnitz).