Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Hochwasserlage in den Elbvereinen

unsere Elbvereine hat nach 11 Jahren bereits wieder ein Hochwasser getroffen. Im Gegensatz zu 2002 mit 9,4 m Pegel waren es diesmal in der Elbe bei Dresden nur! 8,76 m.

Hier ein Feedback unserer betroffenen Mitgliedsvereine

Pirna:
„Unser Steg und unsere Slipanlage sind noch nicht wieder erreichbar. Der Steg und alle vier Boote daran sind noch da, an der Slipanlage gingen der Schuppen und 2 Pontons verloren. Weitere Schadensaufnahmen können wir noch nicht machen….“

MeiĂźen:
„Bootshaus - total abgesoffen; Schäden an Isolierung, Fenster, Elektrik und ein wenig Inventar.
Steg - großes Problem durch Treibgut; zum Schaden können wir noch nichts genaues sagen … Noch steht das Wasser im Bootshaus.“

Radebeul:
„über Schäden können wir noch nichts sagen. Die Bootshalle steht noch im Wasser, der Steg ist nur per Boot erreichbar. Am Bootshaus, das wir uns mit Kanuten und Ruderern teilen, gibt es große Schäden. … Die Aufräumarbeiten laufen.“
Im Bootshaus war das Erdgeschoss bis einschlieĂźlich Decke geflutet, der Saal ist diesmal verschont geblieben.

Wachwitz:
„Grundstück zu 80 % überflutet, dadurch Schäden an den Außenanlagen, Clubraum konnte durch Pumpen nahezu trocken gehalten werden, Inventar wurde rechtzeitig gerettet, Schäden am Steg durch Treibgut, Höhe aber noch nicht einschätzbar…“

Nach unserer Erkenntnis sind die Talsperrenvereine von Hochwasserschäden verschont geblieben. Auch der DSC 1910 vermeldet keine Schäden.

Wir möchten an dieser Stellen aufrufen, besonders unsere kleineren Elb-Vereine beim Aufräumen zu unterstützen, der Elbeschlamm ist hartnäckig, Pirna und Wachwitz benötigen derzeit keine Helfer. Bei Bereitschaft bitte die Vorsitzenden in Radebeul und Meißen kontaktieren, da Hilfe in Abhängigkeit des nur langsam fallenden Wasserstandes benötigt wird.

Kontakt MSV Olaf Risse, olafrisse@web.de, 0162 – 4 30 51 46
Kontakt SSVP Radebeul: Hans-Klaus Schubert, hklausschubert@aol.com, 0351 - 8 30 54 15

Gern nehmen wir auch Spenden entgegen. Spenden wird der SVS an die betroffenn Vereine weiterleiten.
Bankverbindung: Ostsächsische Sparkasse Dresden; BLZ: 850 503 00; Kto.-Nr.: 312 006 95 30
Kennwort: Hochwasser2013