Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

5. Wassersportgespräch zur beach & boat 2013

Sachsen wird ein Wassersport- Paradies,
die nutzbare Wasserfläche wird sich  im Vergleich zu 1990 verdreifachen,
dies schafft neue Möglichkeiten und zugleich neues  Konfliktpotential...

Um diesen Prozess optimal zu begleiten veranstaltet der Segler-Verband Sachsen zusammen mit Messe Leipzig das 5. Sächsische Wassersportgespräch.

Dieses Gespräch soll dem Gedankenaustausch zwischen den Sportverbänden, der Politik, den Behörden und der (Sport-)Wirtschaft dienen.

Nun ist das 5. sächsische Wassersportgespräch des Segler-Verband Sachsen bereits Geschichte, die Planungen für das 6. Wassersportgespräch am 19.02.2014 laufen bereits an.

Hier ein kleiner RĂĽckblick:
Zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft waren der Einladung des Segler-Verbandes gefolgt und so konnten am Freitag, 15.02. mehr als 50 Teilnehmer den sehr Interessanten Vorträgen.
Herr Rosenthal, Bürgermeister für Umwelt, Wohnen und Sport der Stadt Leipzig referierte über die Weitere Entwicklung den Leipziger Gewässern.

Volker Mielchen, der Leiter fĂĽr Infrastruktur, Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg sprch ĂĽber die Bauprojekte zur Schiffbarmachung im Lausitzer Seenland, welche kĂĽnftig die bestehenden und neuen Seen in Brandenburg und Sachsen verbinden werden.s

Holger Schulz, Bürgermeister der Stadt Zwenkau stellte zusammen mit Herrn Heinrich Neu,  Geschäftsführer Zweckverband Neue Harth, das Wassersportrevier Zwenkauer See/Cospudener See mit seiner künftigen Kanalverbindung vor.

Zu den bestehenden Seen und den Umsiedlungs-Aktivitäten der Vereine vom Knappensee sprachen Jens Schuster und Mathis Schmidt vom 1. SC Knappensee bzw. dem Oberlausitzer Segelklub am Knappensee.
Beide Vereine bereiten Ihre Umsiedlung an den Partwitzer See ab 2014 vor.

svs - jw

• Flyer zum 5. Wassersportgespräch mit Programm und Anmeldung

• Tagesprogramm

• Kids an Board