Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Trainer Weiterbildung 2012

30 Trainer und Ãœbungsleiter zur Weiterbildung beim SVS
Mehr als 30 Teilnehmer folgten am 17.01.2012 der Einladung des Segler-Verbandes Sachsen (SVS) zur jährlichen Weiterbildung - und in allen Themenbereichen gab es konstruktive Diskussionen und einen gewinnbringenden Erfahrungsaustausch.

Nach Berichten über das vergangene Sportjahr und Vorstellung der Planungen für 2012 referierte Herr Oha, ARAG-Vertreter beim Landessportbund Sachsen über den aktuellen Versicherungs­umfang der Sportversicherung, die für jedes Mitglied eines beim LSB gemeldeten Vereins eintritt.

Neben allgemeingültigen Themen wie der Versicherung von Wegeunfällen von und zur Sportstätte und der Fahrt zu Wettkämpfen wurden auch einige weniger bekannte Themen diskutiert. So ist der Schnupperkurs-Teilnehmer für "noch-nicht-Mitglieder" bereits seit 2005 nicht mehr über den Verein versichert und auch die Nutzung von Vereinsbooten zu "privaten" Ausflügen, die nicht Bestandteil des Trainingsplans sind, muss der Nutzer grundsätzlich selbst absichern. Diese und zahlreiche weiteren Themen waren für alle Teilnehmer eine nützliche Auffrischung.

Zum Nachmittag konnten wir Heiko vom SVLSW gewinnen, über seine Erfahrungen bei der Erstellung und Pflege der Vereinshomepage sowie über die vielen Möglichkeiten der modernen Web-Plattformen wie facebook, twitter und Co. zu berichten. Die große Mehrheit der Teilnehmer hatte die Überzeugung, dass diese neuen Werbemöglichkeiten für die Mitgliederwerbung sinnvoll seien, jedoch der Zeitaufwand der Datenpflege und die unterschiedlichen Datenschutz-Aspekte für viele Ehrenamtliche noch ein Problem darstellt, da die verfügbare Zeit für die Ausübung des Segelsports dadurch vermehrt in Beschlag genommen würde.

Abschließend erläuterte Thomas Herbst seine Erfahrungen und regattataktische Tipps anhand der Aufzeichnungen zum BMW-Sailing-Cup in Leipzig. Thomas Herbst, einst bester 420-er-Segler des SVLSW und 2-maliger Sieger der Leipziger Staffel des BMW-SC konnte anhand zahlreicher Fotos und eines Videos einer on-board-Kamera sehr anschaulich die taktischen Überlegungen vermitteln.