Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Pirker Finntage 2011

Seit mehreren Jahren richtet der Turn-und Sportverein Oelsnitz, Abtl. Segeln, die Pirker Finntage aus. Die Talsperre Pirk liegt im wunderschönen Vogtland unweit der Stadt Plauen. Es handelt sich um ein typisches Naherholungsgebiet mit unzähligen Wochenendhäusern. Der Ausrichter besitzt direkt am See gelegen, ein schönes Vereinshaus mit allem Komfort, wie Duschen, Umkleideräume etc. Nicht zu vergessen, einen großen Clubraum in der ersten Etage mit vereinseigener Gastronomie. Diesen ehrenamtlichen Gastronomen danke ich nochmals ganz herzlich: sie haben alle Finnsegler nebst Anhang mit allerbesten Speisen und Getränken versorgt. Und das alles mit konkurrenzlos niedrigen Preisen!
Die Staumauer der Talsperre ist in den letzten Jahren saniert worden und bei der Gelegenheit hat der Club wohl die Slipanlagen betoniert. Das Zuwasserlassen der Boote ging reibungslos. 26 Finns hatten gemeldet, darunter einige Neumitglieder, welche ich bei dieser Gelegenheit kennenlernen konnte. 23 Finns erschienen dann zum Start, 4 Wettfahrten waren ausgeschrieben. Bedingt durch eine Schlechtwetterfront hatte sich Westwind durchgesetzt, welcher am Samstag immerhin mit 6 - 12kn wehte. Für die Talsperre übrigens die optimale Windrichtung. Der klassische Dreieckskurs war ausgelegt mit Start am Leefaß und Ziel am Luvfaß. Überhaupt: die Wettfahrtleitung agierte überaus kompetent, ein Schiedsrichterboot war auf dem Wasser.
Wie das auf Talsperren so ist, machte der Wind so manche Kapriole: mal schächer - mal stärker - mal Richtungswechsel usw. Es hat mächtig Spaß gemacht. Am Samstag konnten wir 3 Läufe segeln, jeder immerhin mit mehr als 1 Stunnde Segelzeit. Jürgen Kraft zeigte einmal mehr seine seglerischen Qualitäten. Unwahrscheinlich aufmerksam segelnd, sicherte er sich bei allen 3 Läufen den 2. Platz und gewann die Serie überzeugend vor Thomas Fleischmann. Dieser hatte einen kleinen Ausrutscher dabei genauso wie ich. Ralf Behrends mit Knieproblemen folgte vor dem unverwüstlichen Käpten Fränki.
Am Sonntag verließ uns der Wind, sodass die launige Preisverteilung eine rechtzeitige Weiterreise ermöglichte. Natürlich nicht ohne vorherige Stärkung mit einer Regattasuppe.
Erwähnt werden sollte auch, dass gleichzeitig eine Opti Regatta stattfand, die allerdings nicht mit unserem Kurs kollidierte. Einige Finnsegler hatten ihre Kinder im Opti dabei, das alles unterstreicht den familiären Charakter der Veranstaltung. Der schon legendäre Seglerhock am Samstagabend rundete die Veranstaltung ab.
Ach ja: für Wohnmobile ist reichlich Platz, ein gutes Hotel ist ganz in der Nähe. Aber auch eine Jugendherberge liegt am See, in der Nähe des Clubs. Also die Pirker Finntage 2012 hoffen auf min. 30 Finnsegler!
Es war ein wunderschönes Wochenende im Vogtland, herzlichen Dank!

Friedrich GER 146

www.pirker-finntage.de