Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Philipp Roitsch legt sächsische Messlatte hoch

Die EMA/WMA Opti ist zu Ende und Philipp Roitsch vom 1. WSV Lauitzer Seenland hat uns alle überrascht. Zwei Wettfahrten verrissen, einmal Tonnenberührung wegen starker Strömung und im Ergebnis Strafkringel und wieder hintenanstellen, sowie eine Kenterung in der 7. Wettfahrt. Sonst hätte es wohl für EM und das Sailing Team Germany gereicht! Aber auch der Gesamtplatz 20 mit Quali für den Deutsch-Französischen Jugendaustausch ist doch auch ein Erfolg. Nachdem Severin Rotlauf seine WM Nominierung abgelehnt hat, ist Philipp auch zweiter Nachrücker für das WM Team (also nur zwei Plätze oder 11 Punkte nach 9 Wettfahrten an der Quali für die WM vorbei). Nun hat er für die Zukunft die Latte aber hoch gelegt.

AH