Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Sächsischer Landesseglertag 2011

Sächsischer Landesseglertag im Zeichen der Harmonie
Das war ein echter Paukenschlag, der Vorschlag zur Erhöhung des Mitgliedsbeitrages kam nicht vom Präsidium sondern aus der Mitgliedschaft. Zukünftig wird pro erwachsenes Mitglied 1 € Beitragserhöhung zweckgebunden für die Nachwuchsarbeit fällig. Der Jugendobmann des Seglerverbandes Sachsen (SVS), Benjamin Gröger (SC Dresden- Wachwitz) kommentierte dies: „die Jugend sagt Danke“.

Auch die Satzungsänderung, die u.a. einen zusätzlichen Vizepräsidenten vorsieht, wurde einstimmig angenommen. So wird ab sofort ein Vizepräsident pro Regierungsbezirk amtieren. Der wiedergewählte SVS- Präsident Dr. Jens Tusche (SCW) begründete dies als wichtigen Schritt, um die Arbeitsfähigkeit und gute Repräsentanz des Präsidiums in den Regionen trotz seines beruflichen Wechsel außerhalb Sachsen aufrechtzuerhalten.

Tibor Elke (SSVP Radebeul) wird neben seinem Amt als Fahrtensegel- und Umweltobmann nun als Vizepräsident für die Revierausschüsse Oberelbe und Ostsachsen wirken. Claus Eisold (LVB Leipzig) wurde als 1. Vizepräsident, zuständig für die Region Leipzig, und Dr. Stephan Großwig (SSG Reichenbach) als weiterer Vizepräsident (Region Vogtland) wiedergewählt. Auch der bisher berufene Schatzmeister Klaus Götz (TSV Ölsnitz) erhielt das Vertrauen der Mitgliedschaft. Neu im Präsidium ist die Vogtländerin Andra Zabel (SC HW Plauen) als Wettsegelobfrau. Das Präsidium wird komplettiert durch die 2009 gewählten Sportfreunde Bernd Pfeffer (SV Leipzig SW - Schriftführer und Seenverantwortlicher für Leipzig) und Benjamin Gröger. Ein Wermutstropfen gab es: es fand sich für die Öffentlichkeitsarbeit kein Kandidat und das trotz der vor zwei Jahren angekündigten Nicht - Wieder - Kandidatur von Cornelia Wirbeleit (Sächsischer Wassersportverein), der Tusche für ihr Engagement in den letzten vier Jahren herzlich dankte.

Auf Vorschlag des Präsidiums wählte der Seglertag den langjährigen und aus Altersgründen ausscheidenden Wettsegelobmann Gerhard Schied (SVLSW) zum Ehrenmitglied und danke ihm damit für die gute Arbeit über mehr als ein Jahrzehnt.

Der Landesseglertag fand wieder in würdiger Atmosphäre am Rande der nun 3. Beach & Boat in Leipzig statt. SVS- Präsident Tusche begrüßte besonders herzlich den Ehrenpräsidenten Günter Werner (SSGR), die traditionell anwesenden mitteldeutschen Partnerverbände, vertreten durch Hermann Mewes (Sachsen- Anhalt) und Daniel Ortwig (Thüringen) sowie Börn Jonas vom langjährigen Partner Seglerzeitung.

Verdienstvolle Sportfreunde erhielten die SVS- Ehrennadel, so Axel Holz, der den 1. Wassersportverein Lausitzer Seenland als Vorsitzender mit aus der Taufe gehoben hat und zuletzt auch als Landesopti- Obmann Maßstäbe setzte. SVS- Präsident Tusche dankte ihm und seinem Team für den Höhepunkt der Saison 2010, die IDJM der 420-Klasse. Katrin Graubner (SV Pöhl – Hemlsgrüner Bucht) wurde für ihre Tätigkeit als Vereinschefin eines der größten sächsischen Vereine geehrt, Horst Theer (SSG Leipzig) u.a. für seine unermüdliche Arbeit für die Zusammenstellung der Leipziger Seesegelchronik. Der Finnsegler Michael Kästner (TSV Ölsnitz ) erhielt für seine aktive Tätigkeit in dieser Bootsklasse gleichfalls die Ehrennadel. Jörg Zinn (SVLSW) und Heike Struthoff (1. WSVLS)
wurde fĂĽr ihr ehernamtliches Engagement in Leipzig und am Geierswalder See in Abwesenheit gleichfalls die SVS- Ehrennadel verliehen. Die Ăśbergabe wird nachgeholt.

svs