Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Erste Meisterschaft auf dem Berzdorfer See

Schritt für Schritt nehmen die sächsischen Segler die neu entstandenen Seen sportlich in Besitz: Am 29./30. Mai findet nun auf dem Berzdorfer See am südlichen Stadtrand von Görlitz zum ersten Mal die Meisterschaft des Kreises Görlitz im Segeln statt. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung hat Christian Hänel, Seenbeauftragter des Landrates des Kreises Görlitz und Bürgermeister der Gemeinde Schönau- Berzdorf, übernommen.

Knapp 900 Hektar Wasserfläche bietet der Berzdorfer See mittlerweile – und vor allem ist das noch junge Gewässer bereits für seine Windsicherheit bekannt.Für die erste Meisterschaft wurde eine Yardstickwertung ausgeschrieben, ab fünf Booten einer Klasse gibt es eine Klassenwertung. In den Bootsklassen XY und Optimist haben die „Lausitzer Wassersportfreunde Görlitz“ als Veranstalter berechtigte Hoffnungen, dass genügend Boote zusammenkommen. Zwar hat der Verein keine eigenen Opti-Segler, doch die polnischen Nachbarn vom fünf Kilometer entfernten Witka-Stausee haben ihr Kommen angesagt. Unterstützung erhält der Verein durch die Firma Boote und Freizeitsport am Berzdorfer See, die den Hafen Deutsch Ossig betreibt.

www.segelschule-dreilaendereck.de