Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Knappensee wird gesperrt

Die Bergbausanierung wird in den nächsten Jahren das Geschehen am Knappensee maßgeblich bestimmen. Das Sächsische Oberbergamt informierte in einer Bürgerversammlung in Großsärchen über das Vorhaben.

Demnach wird die Wasseroberfläche des gesamten Knappensees von 2013 bis 2017 komplett für jegliche Nutzung gesperrt. Die Sanierung der Uferbereiche erfolgt dennoch in verschiedenen Abschnitten.

Der Segler- Verband Sachsen (SVS) hat sich bereits im Vorfeld um Kontakt zum Oberbergamt und zum Eigentümer Landestalsperrenverwaltung bemüht, konnte allerdings bisher wenig Einfluss nehmen. Der SVS wird sich zusammen mit den ansässigen Vereinen um den Erhalt der Vereinsobjekte am Knappensee bemühen, denn die sind in den derzeitigen Planungen nur wenig berücksichtigt.

Welche Probleme die Sanierungsarbeiten für die Segler zum Beispiel bezüglich der Grundstücke und Gebäude mit sich bringt, kann derzeit noch nicht eingeschätzt werden. Weit über 100 Gebäudeeigentümer müssen für mehrere Monate auf die Nutzung ihrer Grundstücke verzichten, 25 Gebäude sollen komplett abgerissen werden.

Nach dem Ende der Sanierungsarbeiten können die Uferbereiche des Knappensees wieder ohne Einschränkungen genutzt werden. Positiver Nebeneffekt wird dann hoffentlich auch die Beseitigung der Verkrautung sein. Die Sanierung beinhaltet auch den Bau einer kleinen schiffbaren Verbindung zum Graureihersee.

Text: Jens Tusche - svs