Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Kreismeisterschaft Segeln in Pirna

Am Samstag, den 27.9.2008 fanden auf der Elbe zwischen Pirna und Wehlen die 2. Kreismeisterschaften im Segeln statt. Die Regatta wurde vom Segler-Verband Sachsen ausgelobt und von der Abteilung Segeln des Sportvereins Fortschritt Pirna durchgeführt.

Teilnehmen konnten alle Segler aus der Umgebung mit ihren eigenen Booten. Damit unterschiedliche Bootstypen nicht zu einer Verzerrung des Wettbewerbs führten, wurde die Auswertung in eine Wertung für 20er Jollenkreuzer und eine für die übrigen Boote (Offene Klasse: zwei 15er Jollenkreuzer und ein Pirat-Segelboot) aufgeteilt. Die unterschiedlichen Bootstypen der zweiten Gruppe wurden mit den sogenannten Yardstickzahlen ausgeglichen - Somit gab es in beiden Klassen Sieger (Kreismeister) und eine Platzverteilung.

Die Regatta wurde in Wehlen an der Fähre gestartet und ging elbabwärts bis zum Elbparadies in Pirna. Die Start- und Zielzeiten wurden individuell von einem Startboot bzw. Zielboot (Motorboot) aus genommen.
Der schwache Wind kam aus West, also elbaufwärts, so dass die Segelboote gegen den Wind ankreuzen mussten, keine leichte Aufgabe, da die Elbe bei dem gegenwärtigen Wasserstand ziemlich schmal ist und man außerdem den Berufsschiffen ausweichen musste.

In der Klasse der 20er Jollenkreuzer gab es den folgenden Endstand: 1.Platz und Kreismeister 2008 wurde Volkmar Klockow mit seiner Vorschoterin Ingrid Klockow von Fortschritt Pirna mit der „Marion“ in einer gesegelten Zeit von 1 h, 12 min, 0 sec

2.Platz ging an Wolfgang Beyer/Andre und Lydia Eichler vom Sportclub Wachwitz, 3.Platz: Markward Hoffmann/Gunter Hörnig (gemischte Mannschaft Pirna/SCW)

In der offenen Klasse ging der Titel an 1.R. Höpfner/Thomas Eggerichs vom SCW auf dem Pirat „Oldtimer“ (gesegelte Zeit: 1:00:29, nach Yardstick berechnete Zeit: 0:52:08) 2.Platz an Iris und Bernd Bönisch vom SCW (15er Jollenkreuzer), 3.Platz an Karl-Heinz Sickenberger und Christoph Röcke (beide Pirna, 15er JK)

Die Sieger und Platzierten erhielten Urkunden sowie Gold-, Silber und Bronzemedaillen. Die weiteren Plazierungen sind in der angehängten Tabelle zu finden. Die Veranstalter hoffen auf noch mehr Teilnehmer im nächsten Jahr.

Text: Markward Hoffmann, Fortschritt Pirna

Pirna