Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Mitteldeutsches Leistungstrainingslager 1.-4. Mai am Cospudener See

Bei sommerlichen Temperaturen und wechselnden Windbedingungen konnten die drei LSV´s von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt das jährliche Leistungstraininglager auf dem Cospudener See bei Leipzig durchführen. 17 Optimisten - trainiert von Ekkehard Graf und vier 420-er-Mannschaften - betreut von Jana Weißbach und Anja Rommel - nutzten die Gelegenhiet zum 4-tägigen intensiven Training.
Unterstützt wurde das Organisatorenteam von den Eltern und Übungsleitern des Seglerverein Leipzig Süd-West e.V., der seine Vereinsanlagen am Elsterstausee und am Cospudener See für das TL zur Verfügung stellte.

Verstärkung erhielt das Trainerteam auch bei den Sicherungsbooten durch das neue Schlauchboot des Thüringer Seglerverbandes, das Trainerboot des Cospudener Yachtclubs und das Motorboot der Segelschule Club Nautique.

Das fleiüchenteam mit Constanze Lintzel, Ute Witke und Susanne Lentz sorgte mit vielen Rezeptideen und unermüdlichem Einsatz dafür, dass jeder gut gestärkt in die nächste Trainingseinheit gehen konnte.

Am Samstag abend bestand die Möglichkeit, in der Schwimmhalle die Kondition weiter zu trainieren und ausgiebig zu baden, die Wasserrutsche war dabei wohl am stärksten frequentiert.

Sieger der Gesamtauswertung der Trainingsfahrten bei den Optis wurde Marvin Ziegenbein, bei den 420-ern platzierte sich die neu zusammengestellte Mannschaft Sophie Beger, Bennie Wust vor den anderen, ebenfalls Umsteiger-Mannschaften.

Der svs dankt allen Trainern, Helfern und Eltern für die gute Zusammenarbeit wünscht den Seglern, dass sie möglichst viel aus dem Training für die nächsten Wettkämpfe mitnehmen können und uns allen eine gute Segelsaison.

Text & Fotos: Jana Weißbach - SVS