Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

420er Trainingslager mit Roman Schütt

Vom 16. bis 19. Juli 2005 trafen sich die besten 420-er Mann­schaften von Sachsen und Thüringen auf dem Cospudener See bei Leipzig. Grund war die Einladung des Thüringer Segler­verbandes zusammen mit dem Segler­verband Sachsen zu einem Spitzen-Trainings­lager mit dem bayrischen Kadertrainer.

Daniel Ortwig, Jugendwart vom TSV war es gelungen, Roman Schütt dafür nach Sachsen zu holen, der Cospudener Yachtclub bot sofort nach Bekanntwerden des Termins seine Unterstützung an. Leider war die Beteiligung zum vergangenen Trainingslager sehr gering, obwohl bereits im Mai die Ankündigung dazu veröffentlicht worden war und zahlreiche Mannschaften Ihr ernsthaftes Interesse am Training mit Roman Schütt bekundet hatten.

4 Mannschaften nutzen diese Trainingsmöglichkeit und so konnten am Freitag abend die Segler aus Dresden, Thüringen und Leipzig am Cospudener See Ihre Zelte aufschlagen. Das Revier bietet aufgrund seiner Größe und Lage optimale Bedingungen - das war auch die Einschätzung des Trainers. Intensive Wasserarbeit mit individueller Betreuung jeder einzelnen Mannschaft, ausführliche Trimmarbeit an den Booten und zahlreiche nützliche Tipps waren das Ergebnis dieser 4-Tage.

Die Teilnehmer äußerten sich positiv, auch Roman Schütt bestätigte, dass alle Mann­schaften in dieser kurzen Zeit große Fortschritte gezeigt haben und sich im bundesweiten Vergleich nicht zu verstecken brauchten. Die Organisatoren wünschen allen Teilnehmern, dass sie möglichst viele Erfahrungen in Ihre künftigen Wettkämpfe einbringen können und stellt in Aussicht, weitere Trainings­angebote für die leistungs­starken Mannschaften zu organisieren. Ein weiterer möglicher Trainings-Termin im Herbst am Gardasee wurde von Roman Schütt schon in Aussicht gestellt.

Text & Fotos: Jana Weißbach

420er Trainingslager
420er Trainingslager