Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

„Runde Tische“ des Wassersports in Sachsen mit guter Resonanz

Der "Runde Tisch" des Wassersports ist auf der sächsischen Elbe seit 7 Jahren bereits Tradition. Mit 50 Teilnehmern aus 30 Vereinen und Institutionen erreichte er dieses Jahr eine neue Rekordteilnahme. Dieses Jahr organisierte der Segler- Verband Sachsen zusammen mit dem Landessportbund zusätzlich je einen "Runden Tisch" in der Region Südwestsachsen und Ostsachsen.
Die Resonanz seitens der Vereine war sehr positiv, so dass die beiden Veranstalter beschlossen haben, diese Art des Informations­austausches zwischen Vereinen, Verbänden und Behörden jährlich zu wiederholen.

Bei beiden Veranstaltungen stellte Ruediger Steffen, Chef der Wasserschutzpolizei (WSP) Sachsen die Struktur seiner Behörde vor und erläuterte zudem die neue Landesschifffahrtsverordnung. Der SVS- Praesident Dr. Jens Tusche erläuterte die Beteiligung der Verbände an der Erarbeitung der Landesschifffahrtsverordnung und stellt die Arbeitsweise des Arbeitskreis Wassersport Oberelbe als Organisator des "Runden Tisches" an der Elbe vor.

Am ostsächsischen "Runden Tisch" nahm Frau Zweigler von der Landes­schiffahrts­behoerde teil. Die Landesschifffahrtsbehoerde ist beim Referat fĂĽr Luftfahrt und Binnenschifffahrt im Regierungspräsidium Dresden angesiedelt.
tu