Segler-Verband Sachsen e.V.

(SVS)

Flying-Dutchman – WM in Rostock-Warnemuende Seglerverband Sachsen stellt das zweitgroesste deutsche Aufgebot

Zwischen dem 27.07. und dem 03.08.04 finden vor Warnemünde die Segel­welt­meister­schaften der ehemaligen olympischen Flying-Dutchman-Klasse statt. Unter den ca. 100 Teilnehmern aus aller Welt werden sich neun Boote aus dem sächsischen Vogtland vom TSV Oelsnitz, von der SSG Mylau, von der SSG Reichenbach, vom Segelclub Handwerk Plauen und vom Segelsportverein Einheit Plauen befinden.
Der Seglerverband Sachsen stellt damit das zweitgrösste deutsche Aufgebot nach dem Berliner SV, der 15 Boote an den Start bringt. Im einzelnen werden vom TSV Oelsnitz Petra Schengber / Thomas Krüger, von der SSG Mylau Thomas Lieberth / Steffen Märsch, von der SSG Reichenbach Ralf Bundel / Mario Goetz (SSVEP), vom Segelclub Handwerk Plauen Peter u. Stefan Mehlis, Karsten Keil / Frank Descher u. Wolfgang Dietrich mit Vorschoter Robin Götz (SSGR) vertreten sein. Vervollständigt wird die geballte vogtländische Macht durch drei Boote vom Segelsportverein Einheit Plauen. Hier sind es die Besatzungen Karl-Heinz Wolf / Robert Pieschutta , Marco Lieberth / Bjoern Fischer u. Rolf Albert / Lutz Albert. Fuer das Oelsnitzer Team Petra Schengber / Thomas Krüger bedeutet diese Grossveranstaltung absolutes Neuland, alle anderen Boote waren schon des öfteren bei grossen internationalen Meisterschaften vertreten und bildeten zum Beispiel im Jahr 2000 das legendäre Vogtland-Sailing Team -Team Red- weil rot eingekleidet - anlässlich der WM in Durban / Südafrika. Die FD-Mannschaft Alber/Albert (Einheit Plauen) belegt mit einem 5. Platz 1999 eines der besten Ergebnisse sächsischer Starter zu einer IDM. Auf die zu erreichenden Ergebnisse darf man gespannt sein, bildet doch die FD-Klasse ein Sammelbecken für olympisch u. sonst erfolgreiche Segelgrössen. So werden neben zahlreichen Staats- u. Landesmeistern z.B. der amt. Europameister und Olympiasieger von 1988, Bojsen-Moeller aus Dänemark, der Olympia-Zweite von 1980 im 470-er, Joern Borowski, der mehrmalige Olympia-Teilnehmer Uwe Steingross, der amt. Weltmeister Majthenyi aus Ungarn und nicht zuletzt der 4-fache Deutsche Meister, Helmut Loehter, um den WM-Titel kämpfen.
Infos, Ergebnisse u. die komplette Teilnehmerliste gibt es unter www.fdworlds2004.com.

svs-presse